Wohngebäudeversicherung

Sicherheit für Ihr Eigenheim

Die Wohngebäudeversicherung schützt Hausbesitzer vor den finanziellen Folgen von Schäden, verursacht durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel. Auf Wunsch können Sie Ihr Eigenheim auch gegen weitere Naturgefahren wie zum Beispiel Überschwemmung absichern.

Wohngebäudeversicherung im Überblick

Die Wohngebäudeversicherung schützt Ihre vier Wände

Sind Sie Eigentümer einer Immobilie, ist eine Wohngebäudeversicherung wichtig. Grundsätzlich werden hier „elementare“ Grundgefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel abgesichert. Zudem können Sie auch Überschwemmung und Erdbeben versichern. Das ist vor allem in der Nähe von Flüssen oder Seen sehr interessant. Mit der Wohngebäudeversicherung sind hier hauptsächlich feste Bestandteile des Hauses gemeint. Als Eigenheimbesitzer brauchen Sie eine Versicherung, die im Schadensfall absichert, was Ihnen wirklich wichtig ist. Darum ist es gut, eine Wohngebäudeversicherung zu haben, die sich Ihren Bedürfnissen anpasst. Gerne zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt. Wichtig ist hierbei, was Sie wirklich benötigen!

Verständlich erklärt: Wohngebäudeversicherung und Hausratversicherung

Quelle: R+V Allgemeine Versicherung AG (Stand: Juli 2018)

Häufige Fragen zur Wohngebäudeversicherung

Was ist versichert?

Für die Wohngebäudeversicherung können Versicherer zwei Modelle nutzen: Das Versicherungssummenmodell und das Wohnflächenmodell.  Beim sogenannten Versicherungssummenmodell sollte die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme dem tatsächlichen Wert Ihres Wohngebäudes entsprechen. Dieser wird beispielsweise durch einen Sachverständigen ermittelt. Eine Unterversicherung liegt vor, wenn die Versicherungssumme niedriger ist als der Versicherungswert. Tritt dann ein Schaden ein, wird die Entschädigung anteilig gekürzt. Die Wohngebäudeversicherung verzichtet mit dem Wohnflächenmodell auf die Ermittlung einer konkreten Versicherungssumme und somit auch auf die Anrechnung einer Unterversicherung im Versicherungsfall. Für mehr Informationen sprechen Sie unsere Mitarbeiter an.

Ist auch Rohrbruch versichert?

Rohrbruchschäden sind im Rahmen der Gefahr Leitungswasser mitversichert.

Welche Zusatzbausteine kann ich optional mit abschließen?

Zur Wohngebäudeversicherung können die Zusatzbausteine "Weitere Naturgefahren", "Weitere Naturgefahren Spezial", "Überspannungsschäden durch Blitz", "Glasbruch", "Photovoltaik- und Solarthermieanlagen bis 15 kWp" und "Gewerblicher Mietverlust" optional eingeschlossen werden, und zwar in beiden Varianten classic und comfort. Nur die Produktvariante comfort bietet zusätzlich die Zusatzbausteine "Diebstahl, Vandalismus und Graffiti", "Schäden durch wildlebende Tiere" und "Schäden an Wohnungseingangstüren".

Sämtliche Leistungen werden hier nur vereinfacht dargestellt. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Versicherungsbedingungen.